Peppen Sie Ihre Reste von Weihnachten mit etwas Manuka auf

Zu dieser Zeit des Jahres sind bei vielen von uns die Kühlschränke voll mit Resten vom Weihnachtsessen.

Von altem Rosenkohl, verschiedenen Käsesorten oder Bergen von Weihnachtsdesserts. Aber was außer einem typischen Reste-Essen kann man Kreatives mit Weihnachtsresten machen?

Manuka Doctor hat die folgenden hilfreichen Vorschläge, die alle obendrein noch einen Kleks Ihres Lieblings-Honigs aus Neuseeland beinhalten.

1 . Rosenkohl-Gnocchi mit Honig-Senf-Wurst

Haben Sie noch Rosenkohlreste in Ihrem Kühlschrank? Dann machen Sie mit diesen Gnocchi mit Honig-Senf-Wurst ein prima Essen daraus. Laut der BBC Good Food Website braucht man für die Zubereitung nur 25 Minuten.

https://www.bbcgoodfood.com/recipes/mustardy-sausage-sprout-gnocchi

Zutaten:

250 g Gnocchi

1 EL Olivenöl

1 Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten

3 rohe Bratwürstchen aus Schweinefleisch (200 g)

250 g Rosenkohl, zerkleinert

100 ml Hühnerbrühe

2 TL körniger Senf

2 TL 340 MGO Manuka-Doctor-Honig

2 EL fettarme Crème Fraîche

½ kleines Bündel Petersilie, gehackt, sowie etwas zum Garnieren

Parmesan, gerieben (optional)

SCHRITT 1

Die Gnocchi in einem Topf mit Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Abgießen und beiseitestellen.

SCHRITT 2

Währenddessen das Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer Temperatur 8 Minuten braten, bis sie weich und goldbraun ist. Das Wurstfleisch aus der Pelle in die Pfanne drücken und mit einem Holzlöffel zerkleinern. 5 Minuten braten, bis es goldbraun ist. Den Rosenkohl unterrühren und weitere 5 Minuten braten, bis er weich ist. Die Brühe und den Senf hinzugeben und zum Kochen bringen. Den Manuka-Honig, Crème Fraîche und Petersilie unterrühren. Würzen. Die Gnocchi hineingeben, zusammen mit 100 ml Wasser, um die Sauce zu verdünnen, und 3 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren mit zusätzlicher Petersilie und Parmesan garnieren, wenn Sie möchten.

  1. Manuka-Schokoladen-Eisbecher mit Weihnachtskuchen

Verwenden Sie für diesen absolut köstlichen Eisbecher mit Alkohol übriggebliebenen Weihnachtskuchen oder -torte und beträufeln Sie ihn mit Manuka-Honig und Schokoladen-Orangen-Sauce. Zum Schuss mit gerösteten gehackten Haselnüssen garnieren.

Eine Variation von: https://www.bbcgoodfood.com/recipes/chocolate-sundaes-pear-christmas-pud

Zutaten

85 g übriggebliebener Weihnachtskuchen oder -torte, zerkrümelt

3 EL Weinbrand oder Orangenlikör (oder den Birnensaft verwenden)

410 g Birnen aus der Dose (mit Saft)

8 Eiskugeln (wir haben Ingwereis verwendet)

25 g geröstete gehackte Haselnüsse

Für die Schokoladen-Orangen-Sauce

100 g Zartbitterschokolade

50 ml Sahne

1 EL 340 MGO Manuka-Doctor-Honig

1 EL Weinbrand oder Orangenlikör (oder Orangensaft verwenden)

Abrieb von 1 Orange

Zubereitung

SCHRITT 1

Zuerst ein großes Messer über die Schokoladenoberfläche ziehen, um die Schokoladenspäne zu machen. Es wird nur wenig benötigt, um die Eisbecher zu garnieren. Die Schokoladenspäne beiseitestellen und die übrige Schokolade in einen Topf geben. Die übrigen Saucenzutaten hinzufügen und sanft erhitzen, umrühren, bis die Schokolade schmilzt und eine glatte, glänzende Sauce entstanden ist.

SCHRITT 2

Den Kuchen oder die Torte in Eisbecher krümeln und mit Alkohol und Birnensaft beträufeln. Mit den geviertelten Birnen und Eiscreme bedecken. Mit Manuka-Honig und Schokoladensauce beträufeln und mit den Haselnüssen und Schokospänen garnieren.

  1. Käseplatte mit Manuka-Honig

Etwas Manuka-Honig ist der perfekte Kontrast zum salzigen Käse. Dies ist eine beliebte Kombination auf Käseplatten und laut des Food-Blogs „Spruce Eats“ besonders leicht für Gäste zuzubereiten:

https://www.thespruceeats.com/pairing-cheese-and-honey-the-perfect-contrast-591303

Es gibt einen Trick, um diese Kombination perfekt umzusetzen. Der Honig soll den Käsegeschmack betonen, nicht überdecken, setzen Sie ihn daher sparsam ein. Außerdem gibt es einige Käsesorten, die etwas besser zu Honig passen als andere, daher haben wir einige Tipps, die Ihnen bei Ihrer Käse-Honig-Auswahl helfen.

Die einfachste Art, Käse mit Manuka-Honig zu servieren, ist, wenige Minuten, bevor die Gäste kommen, etwas Honig über ein Stück Käse zu träufeln. Sie können zu einer Käseplatte auch ein Glas Manuka-Honig reichen.

Eine gute Idee ist es auch, Baguette-Scheiben oder Cracker mit der Käseplatte zu servieren. Dadurch haben der Käse und der Honig eine solide Grundlage, auf der man aufbauen kann, und sie sind so insgesamt leichter zu essen.

Der beste Käse für Honig:

Honig passt zu fast allen Käsesorten gut. Besonders gut eignet er sich mit mildem, cremigem Käse, einem würzigen Schimmelkäse, einem reifen oder säuerlichen Käse.

Zu den Käsesorten, die gut zu Honig passen, gehören:

  • Mit Honig beträufelter Ricotta, der gut zum Frühstück oder sogar als Dessert verzehrt werden kann. Zu dieser Kombination passen hervorragend Früchte wie Feigen, Aprikosen und Beeren. Sie können auch eine salzige Beilage wie Prosciutto hinzufügen.
  • Brie und Rahmkäse sind köstlich mit etwas Honig und Nüssen garniert.
  • Blauschimmelkäse schmeckt himmlisch mit Honig. Wenn Sie normalerweise vor kräftigem Blauschimmelkäse zurückschrecken, ist es an der Zeit, etwas wagemutiger zu sein. Der süße Honig macht den kräftigen Geschmack milder.
  • Parmigiano-Reggiano und anderer reifer Käse wie ein säuerlicher Cheddar, sind mit etwas Honig beträufelt einfach köstlich.
  • Frischer Ziegenkäse und andere säuerliche Käsesorten wie Feta werden milder mit etwas Honig.
Manuka-Honig
Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand