Geben Sie Ihrer Dosis Honig das Manuka Doctor Upgrade!

Gast-Post von

Charlotte Haigh

Charlotte Haigh ist eine in London ansässige Gesundheitsautorin, die regelmäßig für Titel wie Stylist, Marie Claire, Woman & Home, Healthy, Women's Health, Grazia und Health & Fitness schreibt.

Die Ansichten der Autorin sind nicht unsere eigenen.

Wir alle lieben Honig, nicht wahr? Und das aus gutem Grund. Honig ist nicht nur köstlich, er hat auch einige Vorteile für das Wohlbefinden. Und ja, das gilt für jeden Honig. Aber Manuka-Honig hat einige herausragende Eigenschaften, die ihn zu einer noch positiveren Wahl für Ihr Wohlbefinden machen können. Und wenn Sie sich für Manuka-Honig entscheiden, wählen Sie Manuka Doctor. Es handelt sich garantiert um echten Manuka-Honig, wie er in den strengen Richtlinien der neuseeländischen Regierung definiert ist, und zwar mit vollständiger Rückverfolgbarkeit und Transparenz. Sie können die Laborzertifikate jedes einzelnen Glases Manuka Doctor Honig im online checker.

Hier sind einige der Vorteile von Honig für das Wohlbefinden - und die Gründe, warum ein Wechsel zu Manuka Doctor Honig eine gute Idee ist!

Honig Heilkraft Nr. 1: Er ist ein Meister bei Husten und Erkältung

Honig wirkt antimikrobiell, und NICE - die Organisation, die evidenzbasierte Gesundheitsrichtlinien für Ärzte und die Öffentlichkeit im Vereinigten Königreich erstellt - empfiehlt ihn als besser als rezeptfreie Medikamente zur Linderung von Husten.[1]  Eine Studie hat ergeben, dass ein Löffel Honig vor dem Schlafengehen bei Kindern mit Husten wirksamer ist als viele Medikamente (Achtung: Geben Sie ihn nicht an Babys unter einem Jahr, da die Gefahr von Botulismus besteht).[2] Kein Wunder, dass so viele von uns bei den ersten Anzeichen einer Erkältung zu einem heißen Honig-Zitronen-Getränk greifen.

Das Manuka Doctor Upgrade: Wenn Sie Honig zur Linderung von Erkältungssymptomen wie Husten wählen, warum dann nicht Manuka-Honig? Es hat sich gezeigt, dass er eine starke antimikrobielle Wirkung hat und so möglicherweise Bakterien hemmt[3] und möglicherweise auch Viren.[4] Und er hat entzündungshemmende Eigenschaften.[5] Obwohl die Forschung noch in den Kinderschuhen steckt, könnte Manuka-Honig sogar das Potenzial haben, den Körper bei der Abwehr von Covid-19 zu unterstützen, indem er die Zellen des Immunsystems im Kampf gegen das Virus stärkt und gleichzeitig die Entzündung moduliert.[6] Mit anderen Worten, es ist möglich, dass Sie mehr als nur eine hustenlindernde Wirkung erzielen. Nehmen Sie ihn pur auf einem Löffel ein oder mischen Sie ihn mit heißem Wasser und Zitrone, wie Sie es mit anderem Honig tun würden.

Heilkraft des Honigs #2: Er kann Allergiesymptome lindern

Einige Forschungsarbeiten haben ergeben, dass Honig dazu beitragen kann, die Überreaktion des Immunsystems bei allergischen Syndromen, die Symptome wie Niesen und laufende Nasen hervorrufen, einschließlich Heuschnupfen, auszugleichen. In einer Studie wurden Menschen mit allergischem Schnupfen untersucht, die einen Monat lang täglich 1g Honig pro Kilo Körpergewicht zu sich nahmen. Außerdem nahmen sie Allergiemedikamente ein. Eine zweite Gruppe nahm nur die Medikamente ein, nicht aber den Honig. Die Forscher stellten fest, dass die Gruppe, die Honig einnahm, eine deutliche Linderung der Symptome erfuhr und stellten die Theorie auf, dass dies auf die immunmodulierende und entzündungshemmende Wirkung des Honigs zurückzuführen sein könnte.[7]

Das Manuka-Doctor Upgrade: Manuka-Honig enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die dafür bekannt sind, allergische Symptome zu lindern und die Freisetzung von Histaminen zu modulieren. Theoretisch könnte er also besonders hilfreich sein, um tränende Augen und Niesen zu bekämpfen.[8] Behandeln Sie ihn als Teil Ihres Werkzeugkastens gegen Allergien - und wenn Sie Asthma haben, ist es wichtig zu wissen, dass Heuschnupfen ein Auslöser für einen Asthmaanfall sein kann, also sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt, um sicherzustellen, dass beide Erkrankungen gut behandelt werden.

Honig Heilkraft #3: Er kann die Darmgesundheit unterstützen

In den letzten Jahren hat sich ein Großteil der Forschung auf die Bedeutung eines gesunden Darmmikrobioms konzentriert, dieser unverzichtbaren Gemeinschaft freundlicher Bakterien, die nicht nur für eine effiziente Verdauung, sondern auch für eine gute Immunität und geistige Gesundheit notwendig sind. Studien haben ergeben, dass Honig präbiotische Fructo-Oligosaccharide enthält, die als Dünger für gute Darmbakterien wie Lactobacillus und Bifidobacterium dienen.[9]

Das Manuka Doctor Upgrade: Wenn Sie Wert auf die Gesundheit Ihres Verdauungssystems legen, könnte Manuka einige zusätzliche Vorteile bieten. Erste Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass er für die Ernährung guter Darmbakterien vorteilhafter sein könnte als normaler Honig.[10] Und es ist erwiesen, dass es die Bakterien hemmt, die Magengeschwüre verursachen.  Seien wir ehrlich, das ist ein sehr angenehmer Weg, um Ihrem Darm zu helfen!

Das Ergebnis? Honig ist großartig, und der Honig von Manuka Doctor ist vielleicht sogar noch besser! Rühren Sie ihn in Brei oder Smoothies ein, schmieren Sie ihn auf Toast, lassen Sie ihn in heißen Getränken schmelzen oder genießen Sie ihn direkt vom Löffel. Wählen Sie aus einer Auswahl an magischem Manuka-Honig.

[1] https://www.nice.org.uk/news/article/antibiotics-should-not-be-issued-as-first-line-of-treatment-for-a-cough-says-nice-and-phe

[2] Cohen HA et al. Effect of Honey on Nocturnal Cough and Sleep Quality: A Double-blind, Randomized, Placebo-Controlled Study. PEDIATRICS Volume 130, Number 3, September 2012

3 Watanabe K et al. Anti-influenza viral effects of honey in vitro: potent high activity of manuka honey. Arch Med Res. 2014 Jul;45(5):359-65

[3] Johnston M et al. Antibacterial activity of Manuka honey and its components: an overview. AIMS Microbiol. 2018; 4(4): 655–664.

[4] Watanabe K et al. Anti-influenza Viral Effects of Honey In Vitro: Potent High Activity of Manuka Honey. Archives of Medical Research, Volume 45, Issue 6, August 2014, Pages 516

[5] Minden-Birkenmeier B et al. The Effect of Manuka Honey on dHL-60 Cytokine, Chemokine, and Matrix-Degrading Enzyme Release under Inflammatory Conditions. Med One. 2019; 4(2): e190005.

[6] Hossein KS et al. Prospects of honey in fighting against COVID-19: pharmacological insights and therapeutic promises. Heliyon. Volume 6, Issue 12, December 2020, e05798

[7] Asha’ari ZA et al. Ingestion of honey improves the symptoms of allergic rhinitis: evidence from a randomized placebo-controlled trial in the East Coast of Peninsular Malaysia. Ann Saudi Med. 2013 Sep-Oct; 33(5): 469–475

[8] Poi Yi Aw Yong et al. The Potential use of Honey as a Remedy for Allergic Diseases: A Mini Review. Front Pharmacol. 2020; 11: 599080.

[9] Landry BKU et al. Honey, probiotics and prebiotics: review. Research Journal of Pharmaceutical, Biological and Chemical Sciences 7(5):2428 · September 2016

[10] Rosendale DI et al. High‐throughput microbial bioassays to screen potential New Zealand functional food ingredients intended to manage the growth of probiotic and pathogenic gut bacteria

Manuka-Honig
Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand