Sie möchten also Ihr Immunsystem auf natürliche Weise stärken?

Gast-Post von

Charlotte Haigh

Charlotte Haigh ist eine in London ansässige Gesundheitsautorin, die regelmäßig für Titel wie Stylist, Marie Claire, Woman & Home, Healthy, Women's Health, Grazia und Health & Fitness schreibt.

Die Ansichten der Autorin sind nicht unsere eigenen.

Wahrscheinlich haben wir uns noch nie so sehr mit einem gesunden Immunsystem beschäftigt wir in letzter Zeit. Wegen der Covid-19-Pandemie haben wir scharenweise nach Möglichkeiten gesucht, wie wir unser Immunsystem auf natürliche Weise unterstützen können (so überrascht es nicht, dass die Google-Suchanfragen nach Immunität und damit in Verbindung stehenden Vitaminen und Kräutern 2020 einen deutlichen Höchstwert erreichten). Mit den laufenden Impfprogrammen liegt der Höhepunkt der Pandemie hoffentlich zwar hinter uns, dennoch ist es immer noch wichtig, dass wir uns um die Gesundheit des Immunsystems kümmern – nicht nur, um uns vor Corona zu schützen, sondern auch, um dem Körper zu helfen, eine Vielzahl anderer Erreger abzuwehren. Jetzt, wo wir die Lockdown-Zeit hinter uns lassen, in der wir Masken getragen und uns von anderen ferngehalten haben, sagen die Ärzte, dass unser geringer Kontakt zu Erkältungsviren im vergangenen Jahr dazu geführt hat, dass wir nun einem höheren Risiko ausgesetzt sind, wo wir uns wieder unter die Leute mischen. Was wissen wir also über die besten Möglichkeiten, unsere Immunität auf natürliche Weise zu schützen – und welche Rolle spielt Manuka-Honig dabei?

Zuerst einmal die Grundlagen. Das Immunsystem ist sehr gut darauf eingestellt, ein Gleichgewicht herzustellen zwischen dem Schutz vor Krankheitserregern und einem Nicht-Reagieren auf harmlose Dinge (was jedoch bei Allergien passiert). Auch wenn man es anregen könnte, sollte man es nicht tun, um eine Überreaktion zu vermeiden. Wenn man auf sein Immunsystem achtgibt, geht es also vielmehr darum, es dabei zu unterstützen, seinen Aufgaben nachzukommen – und es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun. 

Nehmen Sie einen Löffel Honig

Obwohl die unzähligen Fans von Manuka-Honig darauf schwören, dass er vor Erkältungen, Grippe und anderen Krankheiten schützt, gibt es im Moment noch nicht genügend wissenschaftliche Erkenntnisse, die bestätigen, dass er dem Immunsystem hilft. Bisher wissen wir, dass MGO im Labor die Vermehrung von Grippezellen hemmt, was auf einen möglichen Wirkmechanismus hinweist.[1] Eine andere Studie ergab, dass MGO Covid-19 hemmen könnte, indem es die Anzahl der Zellen des Immunsystems, die das Virus bekämpfen, erhöht und gleichzeitig auf problematische Entzündungen regulierend wirkt.[2] Also könnte Manuka-Honig ein wichtiger Segen für Ihre natürlichen Abwehrkräfte sein. Ich habe stets ein Glas davon in meinem Schrank – das vollständige Sortiment finden Sie hier.

Essen Sie farbenfroh

Obwohl im Hinblick auf das Immunsystem oft bestimmte Nährstoffe im Mittelpunkt stehen, braucht ein gesundes Immunsystem in Wirklichkeit eine ganze Reihe von Nährstoffen. Sie interagieren alle miteinander und unterstützen das Immunsystem auf unterschiedliche Weise. Abgesehen davon ist es besonders wichtig, sich auf Lebensmittel zu konzentrieren, die die Vitamine A, B6, B12, C und Folsäure sowie die Mineralstoffe Zink, Kupfer, Eisen und Selen enthalten.[3] Das heißt also, viel Obst und Gemüse zu essen, und zwar in einem Regenbogen von Farben, um eine Vielzahl von Vitaminen zu erhalten.

Tanken Sie etwas Sonne

Nutzen Sie den Sommer, um Ihre Haut der Sonnenstrahlung auszusetzen, damit Ihr Körper Vitamin D produzieren kann. Das Sonnenscheinvitamin rückte 2020 in den Fokus, als einige Forschungen zeigten, dass es die Wahrscheinlichkeit, an Corona zu erkranken, verringern und die Schwere der Symptome mindern kann, falls man sich doch ansteckt. Nachfolgende Studien kamen zu widersprüchlichen Resultaten[4] – es bleibt jedoch eine Tatsache, dass Vitamin D wichtig ist für ein gesundes Immunsystem und die meisten von uns haben im Winter in Deutschland einen Mangel daran. Jetzt ist es an der Zeit, sich gut damit zu versorgen. Im Herbst und Winter, wenn die Sonnenstrahlung nicht stark genug ist, damit der Körper Vitamin D bildet, ist es eine gute Idee, ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Befassen Sie sich mit Nahrungsergänzungsmitteln

Neben Vitamin D gibt es noch einige andere Nahrungsergänzungsmittel, die man vorsorglich einnehmen kann, wenn man sich nicht ganz so gut ernährt, wie man könnte. Die Mineralstoffe Selen und Zink sind von wesentlicher Bedeutung für die Unterstützung einer normalen Immunfunktion und man kann damit leicht unterversorgt sein. Zudem deuten neuere Studien darauf hin, dass Propolis, das die Bienen zum Abdichten ihrer Bienenstöcke verwenden, ebenfalls ein hilfreiches Nahrungsergänzungsmittel sein könnte. Erste Studien zeigen, dass Propolis das Immunsystem auf verschiedene Weise beeinflussen kann, indem es Entzündungen reduziert und möglicherweise die Menge an Antikörpern erhöht, die Krankheitserreger abwehren. Diese Forschung wurde bisher nur in Labors durchgeführt und wir müssen Studien abwarten, die mit Menschen durchgeführt werden, um genau zu erfahren, wie es funktioniert – es könnte sich aber lohnen, die von Ihnen genommenen Nahrungsergänzungsmittel darum zu erweitern.[5]

Fokus auf die Lebensweise

Es geht nicht nur darum, was Sie Ihrem Körper zuführen. Schlafmangel schwächt das Immunsystem, also achten Sie darauf, ausreichend zu schlafen. Da auch Dauerstress die Immunabwehr schwächt, sollten Sie Schritte ergreifen, um ihn zu reduzieren – und falls das nicht geht, sollten Sie unbedingt Hilfsmittel haben, die ihnen bei der Stressbewältigung helfen, von Yoga und Meditation bis zu einer entspannenden Zeit mit Freunden. Sich ausreichend zu bewegen, hilft ebenfalls der Gesundheit des Immunsystems und hat auch den Vorteil, Stress abzubauen. Beachtet werden sollte allerdings, dass übermäßiger Sport tatsächlich das Gegenteil bewirken und das Immunsystem belasten kann (damit meine ich allerdings viel mehr Bewegung, als sie der Durchschnittsmensch hat, also lassen Sie sich dadurch nicht von Ihrem Fitnessstudiobesuch abhalten!)

[1] Watanabe K et al. Anti-influenza Viral Effects of Honey In Vitro: Potent High Activity of Manuka Honey. Archives of Medical Research, Volume 45, Issue 6, August 2014, Pages 516

[2] Hossein KS et al. Prospects of honey in fighting against COVID-19: pharmacological insights and therapeutic promises. Heliyon. Volume 6, Issue 12, December 2020, e05798

[3] https://www.bda.uk.com/resource/covid-19-corona-virus-advice-for-the-general-public.html

[4] Vimaleswaran KS et al. Vitamin D and Covid 19. BMJ 2021;372:n544

[5] Al Hariri M. Immune's-boosting agent: Immunomodulation potentials of propolis. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6335834/

Manuka-Honig
Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand