Wie viel Manuka Honig sollte ich nehmen?

Wie viel Manuka Honig sollte ich nehmen?

Eine der häufigsten Fragen, die uns bei Manuka Doctor gestellt werden, lautet: "Wie viel Manuka-Honig sollte ich nehmen?"

Dies ist ein interessantes Thema, welches wir in diesem Blog nachgehen werden.

 

 

Wie viel sollte ich einnehmen?

Zunächst einmal gibt es keine gestgelegte Dosis für Manuka Honig.

Da Manuka-Honig als Lebensmittel und nicht als Arzneimittel eingestuft wird, empfehlen wir stattdessen die Portionsgröße, die auf der Seite aller unserer Gläser angegeben ist.

Die ideale Tagesportion unseres Manuka Doctor Honigs beträgt 21g. Das entspricht ungefähr einem Esslöffel täglich - denn Manuka-Honig ist eine schwere Substanz!

Wenn du es vorziehst, kannst du auch 3 Teelöffel pro Tag einnehmen.

Manche unserer Kunden*innen verteilen ihren Manuka-Honig gerne auf die Mahlzeiten. Sie beginnen den Tag mit einem Teelöffel, den sie in ein heißes Getränk mischen oder über ihr Frühstück träufeln, und nehmen einen weiteren Teelöffel vor dem Schlafengehen, um den Hals zu beruhigen, bevor sie schlafen gehen.

Wenn du dich an eine Tagesdosis von 21 g hältst, reicht eine unserer großen 500-g-Dosen für etwas mehr als drei Wochen (23 Tage) oder länger, je nachdem, wie voll du deine Löffel belädst.

 

Ich nehme einen höheren MGO-Wert, sollte ich weniger nehmen?

Obwohl die Portionsempfehlungen unabhängig vom MGO-Gehalt gleich bleiben, haben viele Kunden*innen das Gefühl, dass sie von unseren höheren MGO-Gehalten eine geringere Menge einnehmen müssen.

Das liegt daran, dass diese Sorten stärker schmecken können, und manche Kunden meinen, sie bräuchten weniger, um die gleiche Menge MGO zu konsumieren.

Letztendlich hängt es vom Geschmack jedes Kunden bzw. jeder Kundin ab, wie viel für ihn bzw. sie richtig ist.

 

Kann ich zu viel nehmen?

Es gibt zwar keine festgelegte Obergrenze für die Einnahme von Manuka-Honig, aber bei einem so schmackhaften Produkt solltest du Vorsicht und Zurückhaltung walten lassen!

Denke daran, dass jeder Honig einen hohen Anteil an natürlichem Zucker enthält, sodass Menschen mit Empfindlichkeiten darauf achten sollten, nicht mehr als die empfohlene Tagesdosis einzunehmen. Im Zweifelsfall solltest du dich an deinen Arzt oder deine Ärztin wenden.

 

Kann jeder Manuka-Honig essen?

Ja! Die einzige Einschränkung ist für Babys unter 12 Monaten, was für alle Honigsorten gilt. Der Grund dafür ist, dass Honig natürliche Verbindungen enthalten kann, die das sich entwickelnde Verdauungssystem eines Säuglings nicht verarbeiten kann.

 

Weitere Fragen dazu? Kontaktiere unseren Kundenservice hier.

 

Catch up on the latest news
Manuka-Honig
Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand